Absolute Priorität und klare Zeitschiene für ein Schul- und Sportzentrum

Es ist wahrscheinlich das Thema der letzten Monate und Jahre; der zentrale Schul- und Sportstandort. Für mich steht dieses Vorhaben ganz oben auf der Agenda. Dabei ist mir auch und vor allem wichtig, Ideen und Angebote nicht an realen Bedarfen vorbei zu entwickeln. 

Ich habe daher das persönliche Gespräch mit einer Schulleiterin und den beteiligten Sportvereinen TuS Gildehaus (Bernd Schulte-Westenberg und Frank Spickmann) und dem SV Bad Bentheim (Focko Wintels) gesucht. Ich habe aus all diesen Gesprächen viel mitgenommen. Im Kern lässt sich das Ergebnis dieser Gespräche für mich unter dem Rahmen „Verbindlichkeit und Verlässlichkeit“ zusammenfassen. Zusagen müssen halten und die Perspektiven müssen klar sein. 

Mein Plan zum zentralen Standort ist dabei sehr klar gezeichnet. 

Ich möchte noch in den nächsten 6 Monaten (bis zum 1. Quartal im Jahr 2022) den aktuellen Bedarf und zukünftige Potentiale von Fachleuten ermitteln lassen. Aktuell ist dies noch nicht angestoßen. Die Beteiligten suchen das Gespräch, ohne dass bisher externe Fachleute durch die Verwaltung hinzugezogen worden wären. Das von mir gewählte Zieldatum ist ambitioniert, steht für mich dennoch fest. Ein kommunales Sportentwicklungsprogramm muss konkret für ganz Bad Bentheim und Gildehaus evaluiert werden. Die Schulentwicklung ist derzeit bereits gut abschätzbar, sollte jedoch ebenfalls auf einen aktuellen Stand gebracht werden. 

Diese zwei Säulen sind dann ebenfalls noch in diesem Zeitraum von einem versierten Projektteam aus externen Profis miteinander zu verzahnen. Wir halten uns dann an Planung und Fakten fest. Es geht ausdrücklich nicht um Selbstverwirklichung von Politik oder Ideen Einzelner aus der Verwaltung. 
Ob eine bauliche Verzahnung sinnvoll ist, ob vielleicht auch eine inhaltliche Verzahnung von Schule und Sport, bspw. im Ganztagsprogramm reale Chancen bietet – diese Fragen müssen bis spätestens zum Ende des ersten Quartals 2022 beantwortet werden. Nur dann geht es mit der gebotenen Geschwindigkeit und der gebotenen Sorgfalt für Schulen und Sport weiter.

Auf Basis dieses Gesamtkonzepts muss ab dem 2. Quartal 2022 dann die Architekturplanung beginnen. Ziel muss es hier sein, dass in gut einem Jahr – also Ende 2022 – beschlussfähige Entwürfe vorliegen, sodass Politik, Verwaltung, Sportvereine und Schulen dann gemeinsam das gelungenste Konzept auswählen können. 
Im Januar 2023 können wir mit der Ausschreibung beginnen.

Ziel ist für mich, dass wir in 5 Jahren sowohl Schule als auch Sporthalle nutzbar fertig gestellt haben. 

Parallel dazu wird es meine Aufgabe als Bürgermeister sein, gemeinsam mit Verwaltung und Politik den finanziellen Rahmen zu erarbeiten. Wir werden an anderen Stellen einsparen müssen, um dieses Projekt nun umsetzen zu können. 

Warum dieses zentrale Projekt so wichtig ist? 

Gerade den Schulen aber auch den Sportvereinen wurde in den letzten Jahren immer wieder eine Lösung versprochen. Immer wieder wurde wenig später diese Lösung wieder verschoben. Eine Verlässlichkeit ist aktuell nicht da. Bei Schulen und Vereinen nagen Zweifel, worauf man sich überhaupt noch verlassen kann.

Dabei muss es unser oberstes Ziel sein, die derzeit wirklich unwürdigen Zustände an unseren Schulen endlich zu beenden. Wir wollen unseren Kindern und Enkelkindern die bestmögliche Umgebung für den Grundstein ihres eigenen Lebens schaffen. 

Zudem leisten unsere Sportvereine für uns als Gemeinschaft, in der „sozialen Ausbildung“ vieler Kinder und Jugendlicher und in der fachlichen Arbeit auf ehrenamtlicher Basis Enormes.
Eine gemeinsame Sportstätte zwischen den Ortsteilen hat zudem für uns auch die Chance, als ganze Stadt ganz real zusammen zu wachsen. Und dies wäre für uns alle – in Gildehaus wie in Bentheim – ein unschätzbarer Wert. 

Tun wir also alles dafür, dass dieses Projekt Wirklichkeit wird und wir in 5 Jahren ein bezugsbereites Schulzentrum und eine fertige und angemessene Sportstätte im Herzen von Bentheim und Gildehaus stehen haben. 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*